alles was wir haben, ist das was wir machen – gedankenversunken am Donnerstag und wer ist eigentlich diese Gegenwart?

Gewunden durch den Sinn und gefunden im Unsinn

Die Kraft der Wörter, die Entstehung des Werdens durch Sprache und ihre erhaltende Macht sind uns lange bekannt, doch leider zu selten und rar wie Diamanten, ist dieses Bewusstsein in den Herzen der Menschen gesät.

Ich kann mich kaum noch halten vor Verwirrung und rotem Fruchtweingetränk. Es ist doch nun mal so, dass man nicht alles rückwärts lesen wollen kann und es dann auch noch verstehen.

Wie kann ich denn gleichzeitig ich selbst sein, während von mir verlangt wird über einen Schatten zu hüpfen, den ich gerade gestern vergaß? Ich weiß nicht wie das funktioniert. Ich kann mich nicht mehr belügen, die Zeiten sind vorbei. Ich kenn mich zwar immer noch nicht gut genug um sagen zu können „Ja, so wirst du jetzt wohl bleiben“, aber ich habe zumindest gelernt, dieses Bauchgefühl einschätzen zu können. Das ist das Einzige was bleibt, wenn sich alles auf einander zu dreht.

Die Imagologie der Gegenwart treibt mich irgendwann noch komplett in den Wahnsinn. Ist ja nicht so, dass die Gegenwart jetzt einfach so da wäre wie die Vergangenheit und die Zukunft. Beide sind ja für uns quasi unbewegbar, da bleibt uns die Gegenwart als einziges Mitte(l) übrig um überhaupt irgendetwas zu verstehen, bewegen, begreifen und im Endeffekt dann doch zu beeinflussen, wenn wir gut genug sind und eben nicht vom Weg abkommen, egal welcher, man muss nur einen gehen.

Vergangenheit und Zukunft sind unberechenbar für uns, es kann immer in jedem Moment etwas auftauchen, aus dem nichts des Lebens. Eben. Und klar, das eine rollt dann und das andere schleudert einen fort, so dass man zwangsläufig irgendwann mal irgendetwas oder jemanden anschubst. Je nach dem eben, so ist das im Leben.

Alles was wir haben, ist das was wir machen.

Advertisements

2 Gedanken zu “alles was wir haben, ist das was wir machen – gedankenversunken am Donnerstag und wer ist eigentlich diese Gegenwart?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s