Chinchilla „Als es plötzlich klingelt, ist in mir nichts und unter mir nur der Boden den ich vom ganzen Wodka, gepimpt mit Sommerhitze, nicht mehr spüre.“

Alles begann so, dass ich am 13. Juli, wie schon immer seit langer Zeit an diesem dreizehnten Juli, allein in meinem Lieblingssessel saß. Neben mir niemand, hinter mir nur das Klavier, auf dem keiner spielt, vor mir diese schöne alte Mauer, mit dem weißen Viereck, hinter der die Sonne gerade schlafen ging. Als es plötzlich klingelt, ist in mir nichts und unter mir nur der Boden den ich vom ganzen Wodka, gepimpt mit Sommerhitze, nicht mehr spüre. Ich bin bestimmt schon 53 Mal an diesem Tag auf dem Klo gewesen und hatte jedes Mal die Klingel dabei, entweder ein oder aus, geschaltet. Und nun klingelte es. Ich war sehr unsicher ob ich öffnen sollte. Sommerloch. Mein Geburtstag ist ein Sommerloch. Das weiß ich seit meinem fünften Geburtstag. Das hatte eigentlich nichts richtig mit dem Sommer zu tun, eher mit dem Land in dem wir wohnten. Dazu später mehr.

Ich entschied mich für aufmachen. Als ich den Hörer der Sprechanlage abnehme, bereue ich es bereits ohne zu wissen wer es ist. „Hallo, ich suche die Frau oder den Mann mit den Chinchillas“ ich: “ah, ist das eine Band? Bei mir sind die nicht.“ „Nein das sind Tiere“ i, denk ich Tiere „kann ich kurz mal reinkommen?“ der denk wohl ich bin lustig nur weil ich angeblich Chinchillas habe. Ich öffne. Vor mir nun ein Mann mit zwei Kartons unter dem Arm. Jetzt versteh ich gar nichts mehr. „äh ich soll die hier abgeben zur äh Begattung.“ „Was? Aber nicht bei mir, ich hab so was nicht“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s