Strahlengesetze für Julius, der gern ein Stern wäre.

Unvorhersehbare Blablablas des Alltags.

Grenzenlose Witzigkeit, verirrt und bei mir gelandet.

Na toll.

Einfach darüber hinaus eilen. Antreten, durchfahren, los lassen. Leichtigkeit ist ein Gefühl und keine Größe. Wirklich?

Wirklichkeit ist wo wir uns befinden, was wir sehen und damit machen.

Eine Millionen Wirklichkeiten und noch mehr. Aha.

„Es gibt unsagbare Dinge, von denen wir noch keine Ahnung haben, weil sich niemand traut, sie zu teilen.“

Deine provozierende Einsamkeit macht dich schlaflos.

Du bist unsichtbar in meinen Händen.

Wieder ein Abend an dieser Ecke, die nur deine Liebe hat, weil sie die Einzige ist, die nach Mitternacht noch mit dir redet. Alle anderen schlafen, obwohl sie wach sind, ob sie wollen oder nicht, ist dir egal.

Schlaflos, ohne ein einziges Blinzeln. Aufgeregt erzählst du, das Weltkulturerbe werde jetzt auf den Himmel über Österreich ausgedehnt. Verrückte schreist du in den Hörer, wärst du doch ein Stern, sagst du noch und legst auf.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s