Amadeo Antonio. Das Motto einer Jugend.

Hier ein wirklich guter Beitrag, der ein Ereignis darstellt und aufarbeitet, was mich als Jugendliche mehr als nur prägte. Ein Angstfilm lag über der schönen Waldstadt. War man nicht „rechts“ so war man automatisch links und verfolgungswürdig. Ich habe vergessen, wie oft ich rannte und an die Abende, an denen wir still da saßen vor Angst, Kummer und Verzweiflung, will ich nicht mehr denken.

Bitte hört selbst:

Beitrag von Deutschland Radio Kultur zum Tod von Amadeo Antonio.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s