Innen

Da draußen ganz allein sein, ein bisschen. In den Gedanken wühlen, den Mond ansehen, der, wenn man hier um die Ecke kommt, ganz anders schimmert als vorn, am Anfang der Straße.

Da draußen ganz tief Luft holen, kein bisschen Ziel. In den Gedanken fühlen, dass die Schranken langsam zu verschwinden scheinen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s