macht ja nichts.

Nichts.

Was wissen wir schon über nichts. Nichtigkeiten sind keine Kleinigkeiten. Nichts ist nicht klein. Nichts ist unklar. Nichts will ich nicht sein. Ich weiß, dass du hier bist, weil ich dich sehen kann. Wenn du weg bist ist nichts da wo du warst. Dann ist nichts Du. Dann bist du nicht mehr…

Das heißt auch nichts weiter.

Gebrauchte Geheimnisse schleichen sich in Träume. Erzähltes ist Gewesenes. Eine Nachtigall kam in meinen Traum. Ich glaube. Sie sagte etwas mit Herz oder Seele. Geträumte Geheimnisse sind trotzdem geheim. Manches ist egal, einiges verschwunden. Runden überwinden. Gehen im Kreis, aber nicht drehen. Dann irgendwann gerade aus, wenn der Kreis groß genug erscheint. Für dich. Juninächte sind die schönsten.

Ich bin ein Archivwesen und du mein Bauwesen. Es ist alles aus Träumen. Austräumen statt eindrücken.

 


Advertisements

Ein Gedanke zu “macht ja nichts.

  1. Pingback: Herztanz. « Rosa Corazóne. Lebensprosa.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s