stimmen.

Gleichstand.

Der Boden unter unseren Füßen rutscht. Tom Waits, saure Gurken Vergangenheit und Zukunft. In der Bahn ein leises Murmeln. Der Nachtzug klingt anders.

Die Grillen und die Gier deiner Stimme, meiner Stimme. Aber wir haben keine. Stimmen sind aus Ton.

Hinaus auf ein Feld, an einen See, an ein Meer. Die Hauptsache: Strand und bloß nicht sterben. Ganz allein zwischen all denen, die uns kennen.

Herzen sprechen durch Augen.

Advertisements

Ein Gedanke zu “stimmen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s