viel zu viel zu viel

Zu gleich gestrickt. Zu unverschieden. Die herunter gefallenen Maschen. Das Muster im Gefühl. Die Coolness steht dazwischen. Wahrscheinlich sind wir damit nicht allein. Zu gut für eine Realität. Zu früh für dieses perfekte Unsichtbare. Die Suche nach dem was nicht fehlt. Zu freiheitsliebend für dieses fehlerfreie nebeneinander sein. Viel zu einfach für Draufgänger. Viel zu viel zu viel dazwischen. Ohne Worte.

zu viel

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s