Lesungen im August #subcooltour

tgwgiywtl

Im August gibt es mal wieder ein paar kleine Lesungen. Ein wenig anders, als sonst. Unterstützt werde ich dabei von einem der liebsten DJMCBeatmenschen der Stadt, oder besser gesgagt: des UNIVERSUMs. Wir beginnen in Greifswald, am 12.August um 18.30 Uhr. Der Ort bleibt noch ein kleines Geheimnis. Mitten in der Stadt, zwischen Natur und menschlicher Verwüstung. Bei meinem letzten Besuch zeigte mein Telefon kryptische Dinge an und verabschiedete sich. Es wird jedenfalls sehr unheimlich schön und gemütlich werden. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit zu freestylen, egal ob mit oder ohne Beat. Danach werden wir uns zwischen Mainz und Weimar herumtummeln. Gleichzeitig ist dies der Start für meine neues Textprojekt: „subkutan“. Ich würde mich sehr freuen, euch alle zu sehen.

Konfetti!

subkutan auf „subcooltour“ 2015/16

Zwei Menschen begeben sich auf die oder in die„subcooltour“ und wecken damit ein in sich tief schlummerndes Experiment, das nun den Laborraum Kopf verlässt. Ort, Zeit und Raum sind unwichtig, es sollte hauptsächlich jemand da sein, niemand ist jedoch auch ein gern gesehener Gast. Zu hören gibt es Text und Beat, zu sehen gibt es eben diese beiden Menschen, mit ein paar technischen Geräten drum herum. Die Texte und deren Entstehungshintergrund werden von der Autorin gern wie folgt beschrieben:
„Oft kreisen meine Gedanken, wochen- oder monatelang, um ein Wort. Manchmal kann daraus auch ein Jahr werden. Ich versuche meine Sinne wie einen Raum zu benutzen, in dem ein Klang/Bild entsteht, den man zuerst nicht fähig ist darzustellen. Die Worte werden dabei zu Instrumenten, die ich sorgfältig auswählen (muss). Die Sinne sind dabei meine Grundtöne, die sich bei jeder Beobachtung/Wahrnehmung neu kalibrieren. Erst über den zeitlichen Abstand und die Mischung der verschiedenen Räume, entsteht dann ein Text, in dem so gut wie nichts ausgedacht, sondern nur verschoben ist. Man kann es Detailverliebtheit nennen, was wahrscheinlich mein persönlicher Grund/Motor, für das Schreiben an sich ist.“ (Anna Chillmaey, lebensprosa)
Die von MC Short (die Grafikabteilung) aufgelegte Musik, schmiegt sich verträumt an den Text und färbt den Raum kontrastreich bunt. Alles könnte oder sollte nach Möglichkeit in eine Freestylesession übergehen.

„subcooltour“

Greifswald | 12. August … 18.30 Uhr
Budenheim | 13. August
Mainz | 14. August – PENG! 20.oo Uhr
Wiesbaden | 15. August
Frankfurt | 15. August
Gießen | 15. August
Weimar | 16. August – Mühle am See in Heichelheim 20 Uhr

2016
Greifswald |
Eberswalde | Haltestelle
Berlin |
Halle |

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s