so,

als gäbe es niemals eine einfache version der realität.
vom gegenteil geprägt. der ausdruck, ein zucken, die fein säuberlich,
durch einen wirbel angeordneten haare am hinterkopf.
details in einer form, erinnerungen von molekülartiger größe.
ein glück steht hier für unglück.
durch sinnvolles aufeinanderfolgen,
völlig erschöpft vom zufall, zerfällt die eigene logik,
steigt auf wie luftballons,
die vorbeiziehen, als seien sie unsere metapher.
so, als sei doch alles ganz einfach.
so, als wäre nicht das dazwischen, ohne das es eben nicht das wäre.
mit dem wind.

street

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s