komm mit

ein blick, kein ende
da bist du hier
ohne einen grund
zu verraten, zu leben
kein bisschen gut so
nur etwas liegen
gelassen vergesslich werden
trotzdem plötzlich dazwischen

gehörte uns wirklichkeit
im traum tut man das
da gewesen sein
so ungefähr so
kann man sagen
wird es sein
überfiel uns wahrheit
schlaf nicht ein

flüsternde stille haut
kaum zugedeckte köpfe
verrücktes material gesammelt
dabei losgelöst seltsam
bist niemand mehr
zwischen uns hier
schwere fällt auf
komm mit mir heim

da sein

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s