entgegengesetzt.

herbstkühle macht gesichter ganz bleich,
unaufhaltsam fällst du, so sanft tonlos,
schwebend im regen dieser zeit.
kurz nach oben getrieben, mit aufwind,
aus der eigene schwere, ein paar zeilen,
aus dem bauch heraus, die eine ende bedeuten könnten.
gestreiftes licht, dringt aus deiner durchlässigkeit,
strahlt ein muster. weniger weiter würdest du gehen wollen,
am liebsten umgedreht, mit wind im rücken.
für keine zeit der welt. wiederholungen fahren vorbei,
du bist zeitlupe und raffer in einem,
in gedanken, entgegengesetzt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s