wer das licht aushält.

über sehnsucht stolpernden
droht das fallen.
lassen genügend platz.
nur wer dinge sagt, kann sich verstehen.
aus dem hineinhorchen heraus gefunden.
all die farbe war weg.
keine angst klettert nachts in deinen wald.
das ist der mut.
es muss geredet werden.
gegen all unsere zweifel. für jedes dieser stücke.
in uns wird das niemals so sein,
wie es irgendwo geschrieben steht.
wer das licht aushält.
was übrig bleibt,
von farbtönen, von dir
von worten, vom werden.

2017_01-wldwchsdim6653

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s