nicht verloren.

Gedanken zu Tönen. Dichter Nebel der alles verschluckte, wird zu Regen und reißt das alles ein. Was nun nicht mehr sein wird, sind die Versprechungen, die Gewissheiten, die Zweifel. Alles ganz ruhig, bis auf den Ton. Endlich. Das Tier schlich herein, zerbiss die unsichtbare Schnur, die all das im Nebel hielt, ihn nährte wie ein [...]

Advertisements

Haselnuss

Sie wusste, dass sie ein viel zu großes Herz hatte. Die Zwei,  die sie gestern Nacht traf und nicht kannte. An unterschiedlichen Orten. Das Sein und das nicht Sein. Kein Mensch holte euch jemals ins Boot, es war ihr Geist. Dein purer Aktionismus. Manchmal ist es endlich. Haltbarkeit, ein scheiß Wort. Ich hab von Sonntagen [...]

Leitmotive

Wir merken uns einen Satz. Manchmal ein Wort, ein Ton. Einblick in die Vergangenheit. Mit der Zukunft im Nacken sitzen bleiben. Schweigen. Das ist kein Scheiß, das ist der Untergrund auf den wir stehen, der uns hier hält. Ganz fest. Gestern Abend war es so kalt, dass der Stift nicht mehr schrieb. Das 2000elfte Sommerloch [...]

(Ich) geh mal am meer nach sehen.

Irgendwann ließ ich etwas liegen auf dem Weg und fand es nicht wieder. Bis heute. Immer noch. Ich kann gar nicht sagen was es war. Man kann trotzdem hoffen et was wieder finden.

Posted in AllgemeinVerschlagwortet mit

Hitchcockwetter

Auch, wenn zwischen dem Jetzt und dem Früher noch so viel liegt. Auch, wenn es niemand sonst versteht, musst du es erzählen. Auch, wenn diese letzte Erinnerung ein wenig falsch ist und die letzte Hose, die sie trug, vielleicht nicht unbedingt die ist, die sie dann anhat, auf den Bildern in deinem Kopf, von denen [...]

Hinterhofmusik. Wenn dann.

Wenn die Welt kurz anhält und du Arm in Arm mit deinen Träumen einmal aussteigen darfst, ist das Glück oder Schicksal. Der Unterschied liegt im Auge des Betrachters. Wenn die Stadt ausstirbt, ganz behutsam alle Augen schließt und wir da hocken. Arm in Arm. In jedem Auge mindestens einen Stern erwischt, ist das Glück. Und [...]

„Außerhalb des Kreises“

Ich geh im Kreis um alles was ist. Und innerhalb des Kreises Ist deine Welt.   Mein Schatten fiel kurze Frist auf’ s Fensterglas.     Ich geh im Kreis um alles was ist. Und außerhalb des Kreises ist meine Welt. Steinn Steinarr          

Der Liebe zu liebe

Schlaflos verträute Zeit: Rosa

Wir machen keinen Punkt, wir machen höchstens einen Gedankenstrich II

Ich weiß nicht mehr wie das richtig war, sitze im Schneidersitz auf dem Boden, es schüttet. Ich bin in Erinnerungen an Dirty-Dancing Momente verstrickt. Damals. Ich hätte niemals geglaubt, dass es die mal geben würde in meinem Leben. Und wenn ich den einen grad fast schon vergessen wollte ist plötzlich wieder so ein Moment und [...]