Immer wenn es regnet. #1

Ich muss übermorgen über Morgen nachdenken. Immer wenn es regnet, immer wenn du weinst, immer wenn du kurz die Stirn runzelst, aber trotzdem diesen Weg weiter gehst, obwohl es dich, dahinten an der Ecke, fast gepackt hätte. Immer dann jemanden suchen, der nicht so weit weg ist, wie du selbst. Niemanden finden, der da so [...]

Advertisements

Von Wegen

von wegen die Welt im Widerspruch der Fisch aus dem Pazifik wird gefressen ohne zu denken man gilt als bekloppt Du riesengroß Ich so ganz winzig Du irgendwo da draußen, unendlich weit weg Vielleicht 500 oder 1000 km. Vielleicht auch noch viel mehr. Ich hier drinnen Wozu fragst du am Telefon, ich das wissen muss, [...]

Bewegung.

Es kann sein, dass wir uns zwischendurch ein wenig verlaufen haben. Die Wege, Straßen und Ziele führten uns so oft ins Nirgendwo. Eben dorthin, wo es am schönsten ist. Dort, wo nichts alles bedeutet. An Orte, die uns eben zwingen (die Zeit) zu vergessen, die uns in Ruhe lassen und doch so viel von uns [...]

Jemand,

der immer die Spinnen unter Kontrolle haben muss. Vor dem Schlafen gehen wird das komplette Bettzeug umgekrempelt und bis zur völligen Erschöpfung geschüttelt. Jemand, der nachts aufsteht und schaut ob die Türen alle verschlossen sind und das Hoflicht nicht brennt. Jemand, der fast nie spricht, nur das Nötigste. Jemand, dem man den Sturm in seinem [...]

Und ich zähle,

immer wieder rückwärts- bis nach ganz unten. In diese Zeit, in der alles so viel gewesen sein muss, dass sie bis jetzt reicht. Du hast mir mal gesagt, ich sei dein persönlicher Sonntag. Ein persönlicher Sonntag ist eines der geheimnisvollsten Dinge unserer Gegenwart. Also unseres Lebens, unserer richtigen Wirklichkeit. Menschen, mit denen du darüber redest, [...]

sag was

Vögel und nichts. Durch Straßen rennen. Nach Orten suchen, die man hier nie finden wird. Irgendetwas fehlt heutzutage meistens. So wie das Licht der Laternen ausgeht, wenn man unter ihnen lang läuft, warum auch immer und die Frage ist, ob niemand etwas dafür tut und ob das überall und jedem passiert. Und.

sometimes

Wenn es uns gut geht, kann es uns schlecht gehen. Wann es uns gut geht, davon habe ich letzte Nacht geträumt. Ich vergesse, dass ich vergesse. Jemand, der in dem Moment anruft. Lass uns reden. Eine sms erhellt den Raum „You make me feel i´m loosing you“

viel zu viel zu viel

Zu gleich gestrickt. Zu unverschieden. Die herunter gefallenen Maschen. Das Muster im Gefühl. Die Coolness steht dazwischen. Wahrscheinlich sind wir damit nicht allein. Zu gut für eine Realität. Zu früh für dieses perfekte Unsichtbare. Die Suche nach dem was nicht fehlt. Zu freiheitsliebend für dieses fehlerfreie nebeneinander sein. Viel zu einfach für Draufgänger. Viel zu [...]

Herzblume

Ihr gingen die Blüten aus um das Wasser damit zu schmücken. Wie die Herzdamen der Alten. Das große graue Nichts aus dem der Mensch ist, nur ein winziger, fast vergessener Blumenladen im Brustkorb der Vereinsamten. Die Blusen hängen im ordentlichen Schrank der Mädchen. Es sind fast überall die Selben in fast den gleichen Größen. Die [...]

nkmplzrt

Der Beherrschung wegen. Die Schwierigkeit der Leichtigkeit. Wir schauen auf unsere Füße. Meine passen zu deinen, findest du. Ein Blick in allen vier Augen. Farbspiel auf  weißem Gemüt. Freiheit ohne Einheit und die Kommafehler machen wir nie wieder, sagst du noch während ich einsteige. Wir winken beide ohne den Arm zu heben. Du merkst dir [...]